Monatsarchiv für September 2014

 
 

Tanzeinlage LXX

Selma Hayek in Quentin Tarantinos From Dust Till Dawn zu Tito & Tarantulas After Dark.

Ausgebloggt?

Das Nachdenken und die Berichterstattung über den „digitalen Strukturwandel“, über Szenen und Technik, ist im Mainstream angekommen. Unter diesen Umständen kann es kein Blog mehr geben, das den Anspruch erhebt, hierfür sozusagen eine Agentur zu sein, wo etwas Besonderes sich abspielt oder das sich sonst vom Rest der Debatte abheben würde. (…)

Wir haben alles schon mal geschrieben, alles schon mal gedacht. Alles schon mal ausprobiert. Und wir können davon immer noch nicht leben, sondern wir gehören zu den Überzeugungstätern und zu den Zeitreichen. (…)

Wir haben also auskommentiert. Es ist vorbei. Wir schreiben nur noch weiter, ungefähr so, wie das Orchester auf der Titanic bis ganz zum Schluß immer weiter gespielt hatte. Ob sich die Musiker dabei zu einem bestimmten Zeitpunkt ein neues Design verpaßt hatten, ist nicht überliefert.

Jürgen Fenn aka Schneeschmelze denkt über die Schlammschlacht beim Mehrautorenblog Carta und über den Stand der Blogosphäre an sich nach. Wobei Fenn seinen Ansatz selbst einen idealistischen nennt: Für ihn ist ein(e) wahre(r) Blogger(in) jemand, der (vor allem materiell) unabhängig schreibt und versucht, eine “kommunikative und gesellschaftliche Funktion” zu erfüllen, nämlich “den Diskurs zu fördern und aufzuklären”.

Insofern hat er natürlich recht: Das “echte Bloggen” ist etwas für, nun ja, seltene Vögel.

Tanzeinlage LXIX

Aus Rita’s Last Fairy Tale, einem Film über die Liebe, den Hass und den Tod.

blogoscoop